Schriftgröße: klein mittel groß
Fotocollage DRK Rundlogo Fotocollage
Herzlich Willkommen DRK Rundlogo DRK Ortsverein Rheine e.V.
13.11.2017:
Zusatzkurs
Aufgrund der großen Nachfrage zum Jahresende können wir für unsere Kunden kurzfristig noch einen weiteren Erste Hilfe Kurs anbieten.

Dieser findet statt am Montag, 18.12.2017 in der Zeit von 8.00 bis 15.30 Uhr.

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Betriebshelfer die von Ihren Firmen geschickt werden, aber auch Fahrschüler der verschiedensten Führerscheinklassen sind willkommen.

Eine Anmeldung ist ab sofort hier möglich.

http://www.drk-rheine.de/erste-hilfe-kurse.php




13.10.2017:
Blutspendetermin in den Herbstferien
Nur Handeln hilft - jetzt Leben retten!
Rotes Kreuz ruft zur Blutspende auf

Am Montag, 23. Oktober, am Dienstag, 24. Oktober und am Mittwoch, 25. Oktober ruft das Rote Kreuz in Rheine jeweils von 15.30 bis 20 Uhr zur Blutspende in der Euregio-Gesamtschule, Ludwigstraße 37, auf. Am Dienstag, 24. Oktober, besteht zusätzlich von 9 bis 12 Uhr die Möglichkeit, in der Gesamtschule Blut zu spenden.
Die weitaus meisten Menschen finden Blutspenden sinnvoll. Eigentlich. Theoretisch. Die wenigsten machen sich wirklich auf den Weg. Doch es ist ein gutes Gefühl, mit einer Blutspende anderen zu helfen und dabei auch die eigene Gesundheit zu überprüfen.

Die Blutspende hält diesmal zwei Neuerungen für unsere Blutspender bereit. Zunächst einmal ist es nun gesetzlich vorgeschrieben, dass auch der Mehrfachspender zu jeder Spende ein „gültiges amtliches Personaldokument mit Lichtbild“ vorlegt. Das Rote Kreuz respektiert die Richtlinien, die Bundesärztekammer und Paul-Ehrlich-Institut erlassen haben und bittet ausdrücklich darum, zur nächsten Blutspende Personalausweis oder Führerschein mitzubringen. Ohne entsprechendes Dokument wird keine Blutspende mehr möglich sein.
Die andere Neuerung ist, dass der Fragebogen nun benutzerfreundlicher gestaltet ist. Die Schrift ist besser lesbar und vor allem größer. Zudem sind Fragen vereinfacht oder auch konkretisiert worden. Der Umfang erscheint dem Mehrfachspender zunächst größer, wird sich aber schnell einspielen.

Als kleines Dankeschön verschenkt der DRK-Blutspendedienst in diesem Quartal einen praktischen Kalender, der nach den Wünschen der Blutspender gestaltet worden ist.

Treue Stammspender sind genauso gern gesehen wie jene, die noch nie oder schon lange nicht mehr Blut gespendet haben. Und da die persönliche Überzeugungskraft besser wirkt als alles andere, verlängert der DRK-Blutspendedienst seine Powerbank-Aktion. Wer bis zum Ende dieses Jahres einen Erstspender wirbt, bekommt Power: Im Rahmen der Blutspender-werben-Blutspender-Kampagne verschenkt der DRK-Blutspendedienst Powerbanks zum schnellen Aufladen von Smartphones und Tablets.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.
Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Zum angenehmen Abschluss der guten Tat lädt das Rote Kreuz zu einem leckeren Imbiss ein.
Jubiläumsspender, die in den letzten Wochen Post vom Deutschen Roten Kreuz in Rheine erhalten haben, haben während des Blutspendetermins noch die Möglichkeit, ihre zur Blutspenderehrung bereit gehaltenen Nadeln und Urkunden im Empfang zu nehmen.




09.10.2017:
Blutspenderehrung im DRK Heim
Am Sonntag, 08.10.2017 fand im DRK Heim die alljährliche Blutspenderehrung statt. Die Jubiläumsspender wurden vom neu gewählten DRK Vorsitzenden Markus Doerenkamp begrüßt.
Frau Sandra Stratmann hielt einen lebhaften und interessanten Vortrag zum Thema "Life Kinetik". Dieses Programm trainiert und fordert die Leistungsfähigkeit des Gehirns.

Für 125maliges Blutspenden wurden Herr Matthias Deitmer und Herr Alfons Winter ausgezeichnet.
100mal spendeten Marlies Büter, Martin Erich Fenk, Richard Gude, Hans-Ulrich Hickstein, Reinhold Piepel, Franz Pohl, Alfred Puls, Alwin Roth, Franz-Josef Rottewert, Helga Schäperklaus, Michael Steinigeweg, Stefan Tost.

Für 75mal wurden folgende Blutspender ausgezeichnet:
Jürgen Bartelt, Josef Berghaus, Jürgen Ehrenberg, Irene Eilers, Norbert Fischer, Rüdiger Frieling, Paul Ludwig Gude, Martin Jansen, Sandra Kerkhoff, Bernd König, Angelika Löcken, Verena Meyer, Wilfried Münning, Christoph Ovel, Johannes Rolfing, Markus Schürmann, Klaus Teupen, Karl-Heinz Topper,
Juliane Viehoff.

50mal spendeten folgende Blutspender unentgeltlich ihr Blut:
Alexander Abrams, Gregor Berlage, Roland Bertling, Wolfgang Buß, Carsten Cordesmeyer, Volker Derwahl, Christian Droste,
Dajana Viedt, Matthias Festring, Karin Fislage, Lars Gausler,
Kirsten Hesping, Ingrid Irmler, Frank Hugo Kenning, Ludger Klar, Remo Knaak, Sebastian Köhler, Hannelore Kramp, Gabriele Lefering, Rolf Masiak, Doris Noack, Manfred Pahlen, Hildegard Plegge, Ute Rengers, Irmhild Rümpker, Silke Ueffing.

Die Spender die nicht an der Ehrung teilnehmen konnten haben die Möglichkeit einen Termin beim DRK zur Abholung zu vereinbaren (Tel. 05971/3086).







21.09.2017:
Mitgliederversammlung 2017 - Neuer Vorstand
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Rheine fand wieder in den DRK-Heim an der Sprickmannstraße statt. Dr. Jörg Wessendorf als stv. Vorsitzender und seit dem Tode von Dr. Heuler in leitender Verantwortung führte in gewohnt souveräner Art durch die Versammlung.
In seinem Rechenschaftsbericht konnte er über eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten berichten.
Knapp tausend Teilnehmer wurden im Jahr 2016 in den Erste-Hilfe-Kursen ausgebildet. Dies war möglich durch den besonderen Einsatz der ehrenamtlichen Ausbilder Vincenzo Pirone und Michael Bertling und mit Unterstützung von Ausbildern aus anderen Ortsvereinen.
Für die beiden Seniorengruppen im Ortsverein konnte Dr. Wessendorf ebenfalls auf eine Vielzahl durchgeführter Veranstaltungen verweisen. Tagesausflüge, Vorträge mit unterschiedlichen Referenten aber auch gesellige Veranstaltungen kennzeichneten das Jahresprogramm. Der besondere Dank ging hier an Gabi Marquart, die sich sehr intensiv um die beiden Seniorengruppen kümmert. Die Gruppen treffen sich am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag und freuen sich auch weiterhin über neue Gäste.
Die Blutspende, eine tragende Säule in der Vereinsarbeit, verzeichnete im Jahr 2016 einen leichten Rückgang bei den Teilnehmerzahlen. Ungebrochen war und ist jedoch das Engagement der über ca. 80 ehrenamtliche Helfer/innen im Arbeitskreis Blutspende. Beachtliche 3200 Einsatzstunden kamen da schnell zusammen.
Der nächste Blutspendetermin findet am 23., 24. und 25. Oktober 2017 in der Euregio-Gesamtschule in Rheine statt.
In einem ergänzenden Bericht über die Aktivitäten der Rotkreuzgemeinschaft konnte Vincenzo Pirone über die durchgeführten Sanitätsdienste sowie Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen berichten. Auch erinnerte er an das Starkregenereignis vom Juni 2016. Das DRK Heim stand damals unter Wasser und viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit mussten in das Material und das Gebäude gesteckt werden um die Schäden zu beheben.

Der Wirtschaftsprüfer des Vereins, Dr. Christian Konermann und der Schatzmeister Michael Löbker stellten den Kassenbericht für 2016 und den Wirtschaftsplan für 2017 vor. Entsprechend der präsentierten Ergebnisse und der geleisteten Arbeit wurde dem Vorstand die Entlastung ohne Gegenstimme erteilt.

Nach der Aufnahme von fünf neuen Mitglieder durch die Kreisrotkreuzleiterin Tabea Wulf standen die Vorstandswahlen an. Der amtierende Vorstand hatte im Vorfeld entsprechende Nachfolger gesucht und diese wurden den Mitgliedern vorgeschlagen. Der Geschäftsführer der DRK-Kreisverbandes Georg Heflik nutzte die Gelegenheit als Wahlleiter dem scheidenden Vorstand bestehend aus Dr. Jörg Wessendorf, Heinrich Trame, Michael Löbker und Silvia Sandkötter für die geleistete Arbeit Lob und Dank zu zollen. Dem langanhaltenden Applaus aus dem Auditorium konnte man entnehmen, dass er die treffenden Worte gefunden hatte. Zum neuen Vorstand wurden gewählt:
Vorsitzender Markus Doerenkamp, stv. Vorsitzende Anke Frieling, Schatzmeister Helmut Berghaus und Schriftführer Stephan Scheper. Dem neuen Vorsitzenden oblag es dann die Ehrung der langjährigen Mitglieder durchzuführen.

Geehrt wurden
Wolfgang Surdky (5 Jahre), Otto Reeker (5 Jahre), Anke Frieling (10 Jahre), Heinrich Trame (10 Jahre), Wolfgang Nehus (15 Jahre), Peter Temmen (20 Jahre), Dr. Ralf Schulte-de Groot (20 Jahre), Volkmar Löckemann (20 Jahre), Eva Köster (25 Jahre), Ursula Jahnich (25 Jahre), Irmgard Bräker (35 Jahre), Walburga Yügrük (35 Jahre), Norbert Nähring (35 Jahre)

08.08.2017:
Kursangebot
Auch unsere Ausbilder brauchen mal eine kleine Auszeit und deswegen finden im August nur interne Veranstaltungen statt.

Für unsere Kurse am
09.09.2017, Erste Hilfe Kurs, 9.00 bis 16.30 Uhr
11.09.2017, Erste Hilfe Kurs, 8.00 bis 15.30 Uhr
12.09.2017, Erste Hilfe Fortbildung, 8.00 bis 15.30 Uhr
16.09.2017, Erste Hilfe Fortbildung, 9.00 bis 16.30 Uhr

nehmen wir Anmeldungen selbstverständlich online entgegegen.

Da auch unsere Büro in der Ferienzeit nicht regelmäßig besetzt ist, empfehlen wir die Onlineanmeldung.

Bitte folgen Sie dem Link. Auch weitere Kurse, finden sich dort im Angebot.

http://www.drk-rheine.de/erste-hilfe-kurse.php




| Nächste Seite |